Sorgerecht Neu 2013

Sorgerecht Neu 2013


Am 1. Februar 2013 trat das "Sorgerecht neu" in Kraft. Informieren Sie sich, gerne beraten wir Sie persönlich in Ihren Angelegenheiten.

Mehr Rechte für ledige Väter - Sorgerecht

Der VerfGH hat Teile des Gesetzes aufgehoben und der Regierung den Auftrag zur Novellierung erteilt. Bisher konnten ledige Väter die Obsorge nur mit Zustimmung der Mutter erhalten, durch die Novelle vom 1. Februar 2013 erhalten ledige Männer die Möglichkeit eine gerichtliche Entscheidung zu erzwingen. Der Richter hat unter Bedachtnahme der Umstände die Möglichkeit die Obsorge auf beide Elternteile oder aber nur einer Partei allein aufzutragen. Damit wird eine etwaige Willkür der Kindesmutter verhindert und den entsprechenden Vätern die Möglichkeit geboten, Obsorge für ihre Kinder zu übernehmen.

Gemeinsame Obsorge nach der Scheidung

Nach der Scheidung besteht nun die Möglichkeit eine Probephase von 6 Monaten für die gemeinsame Obsorge anzuordnen. So können eventuell auch strittige Parteien doch noch eine gemeinsame Obsorge der Kinder verwirklichen. Bisher war nur mit Einvernehmen beider Parteien eine gemeinsame Obsorge vorgesehen.

Einsatz von Besuchsmittlern

In schwierigen Scheidungsfällen werden in Zukunft sog. "Besuchsmittler" eingesetzt, deren Aufgabe es ist, auch in diesen Fällen den Kontakt zu beiden Elternteilen aufrecht zu erhalten.

Neue Regeln gelten auch für alte Fälle

Die Regelungen sind auch für ältere Fälle anwendbar. So ist in einigen Fällen vielleicht ein erneutes Verfahren sinnvoll, um sich auf die neue Gesetzeslage berufen zu können.

Sämtliche Details zu allen Neuerungen des Sorgerechts und Ihrer persönlich Angelegenheit besprechen wir mit Ihnen gerne. Unser Sekretariat nimmt Ihre Terminanfrage gerne entgegen!